Interessengemeinschaft Gewerbe Lindenpassage
(IGGL)


 

Taufkirchen, 05.01.2007 – Geschäftsleute haben sich zur »Interessengemeinschaft Gewerbe Lindenpassage (IGGL)« zusammengeschlossen, um sich in Eigeninitiative verstärkt der Interessen der Gewerbetreibenden im Einkaufszentrum am Lindenring anzunehmen.

Insbesondere in Anbetracht der Kokurrenzsituation durch den nahe gelegenen Unterhachinger Gewerbepark am Grünwalder Weg ist den Taufkirchner Mitbürgern verstärkt in Erinnerung zu rufen, dass auch im Taufkirchner Einkaufszentrum beiderseits des Lindenrings (fast) alles quasi unter einem Dach zu bekommen ist.

Dazu wird es der Anstrengung aller Taufkirchner Gruppierungen, nicht nur der betroffenen Gewerbetreibenden, auch der Ladenvermieter, der Gemeinde und nicht zuletzt der Mitbürger, bedürfen: Es muss wieder ein ordentlicher "Ladenmix" hergestellt werden, der Mitbürger muss wieder auf das umfassende, vergleichbar preisgünstige Warenangebot, in vielen Fällen verbunden mit einem individuellen kunden-orientierten Service, aufmerksam gemacht werden.

Darüberhinaus müssen mit dem Gewerbezentrum beiderseits des Lindenrings auch Voraussetzungen geschaffen werden für ein Geschäftsangebot nicht nur für die Taufkirchner Mitbürger im Ortsteil "Am Wald", sondern auch für jene Neubürger, die sich nach der Bebauung der Kegelfelder, ganz in der Nähe, einen "Katzensprung" entfernt, jenseits der S-Bahn ansiedeln werden: Chance und Verpflichtung zugleich.

Für die Schaffung einer attraktiven Infrastruktur Sorge zu tragen, sollte aber nicht nur Aufgabe der Geschäftsleute und der Ladenvermieter, sondern, im Interesse seiner Bürger, auch der Gemeinde Taufkirchen sein: Ein intaktes Einkaufs- und Kommunikationszentrum ist nicht nur eine Frage des "freien Spiels der Kräfte der Marktwirtschaft", sondern auch eine Frage der Lebensqualität der in diesem Ortsteil wohnhaften Bürger, für die sich doch die gewählten, kommunalen Interessensvertreter, egal welcher partei-politischen Ausrichtung, zuständig fühlen.

Natürlich sind auch die Mitbürger selbst aufgerufen, ihren Teil zur Erhaltung der Infrastruktur in Taufkirchen beizutragen, die Mitbürger müssen ihr Interesse an dem Erhalt der Infrastruktur überzeugend artikulieren – Voraussetzung für Maßnahmen durch die Privatwirtschaft und die öffentliche Hand.

In diesem Sinne hat die IGGL mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde als erste konkrete Maßnahme in der Zeit vom 03.-23.12.2006 den 1. Taufkirchner Adventsmarkt veranstaltet. Bildimpressionen dazu...

[An dieser Stelle werden wir zu gegebener Zeit die Unternehmen (Arztpraxen, Ladengeschäfte, sonstiges Gewerbe) im Einkaufszentrum beiderseits des Lindenrings vorstellen.]

zurück zur Startseite (Home/News)....

TaufkirchenGuide 2002..2007 (05.01.2007)