Die Volkshochschulen im Hachinger Tal
stellen sich und ihr neuestes Programm vor

Das neue Programmheft der Volkshochschulen im Hachinger Tal für den Herbst/Winter 2002/03 ist erschienen und steht allen Interessierten in den jeweiligen Geschäftsstellen in Unterhaching, Taufkirchen, Oberhaching und Sauerlach zu Verfügung. Ein wie immer reichhaltiges Angebot aus allen Bereichen wird vorgestellt. Anmeldungen zu den Kursen sind ab sofort und laufend möglich (schriftlich, telefonisch, per fax, per eMail, über Internet, aber auch persönlich), das Programmheft gibt auf Seite 1 ausführliche Hinweise.

Besondere Themenschwerpunkte dieses Winterhalbjahres sind

Die Volkshochschulen im Hachinger Tal tragen dem vielfältigen Bedürfnis der Bevölkerung nach Information und praktischer Hilfestellung Rechnung, natürlich nicht nur in den genannten Themschwerpunkten, sondern auch, wie gewohnt, mit den bewährten Standardangeboten aus Bereichen wie Sprachen, Kultur, Kreativität, Natur, Technik, ... Über das detaillierte Programm können Sie sich im weit über 200 Seiten starken Programmheft, aber auch, ganz aktuell über das Internet informieren:

·      www..vhs-unterhaching.de

·      www.vhs-taufkirchen.de

·      www.vhs-oberhaching.de

·      www.vhs-sauerlach.de

Schauen Sie hinein, es lohnt sich. Dort finden Sie alles Wissenswertes.

Die Volkshochschulen im Hachinger Tal sind aber nicht nur unter gesellschaftlichen, bildungspolitischen, sondern auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ein nicht mehr wegzudenkender, integraler Bestandteil unseres öffentlichen Lebens; wenige Zahlen des Jahres 2001 mögen das verdeutlichen:

·      783 Personen waren für die Volkshochschulen im Hachingter Tal tätig.

·      27.000 Bürgerrinnen und Bürger haben an 2300 Kursen teilgenommen.

·      Der Umsatz der vhs betrug im Jahr 2001 3.700.000 DM.

Vor dem Hintergrund dieser Zahlen wird deutlich: Kursteilnehmer der vhs

·      kaufen Unterrichtsmaterial (Lehrbücher, Cassetten, CDs, Computer und -zubehör) im örtlichen Einzelhandel.

·      treffen sich nach Kursende oder zu vereinbartem Termin in heimischen Gaststätten.

·      lasten zusätzlich, zusammen mit den regionalen Busunternehmen, den öffentllichen Nahverkehr aus.

·      und ...